about yoga nora

Über Yoga Nora

Hallo & Namasté („Ich verbeuge mich vor dir“)

So schön, dass du mich gefunden hast. Vielleicht kennen wir uns bereits aus einer Yogastunde, aus einem Workshop, aus einem Yoga oder athleticflow Retreat, aus Instagram, oder vielleicht hast du sogar mal bei mir eine Yoga Ausbildung absolviert. 

 
 
b6a75d11-9a05-4922-afb7-68187b701851.jpg

Woher ich komme

Ich bin Nora, gebürtige Albanerin mit Wurzeln aus dem Kosovo und Nord Mazedonien. Aufgewachsen bin ich im Kanton Thurgau und St. Gallen und deshalb habe ich einen ganz tollen Ost Schweizer Dialekt, wie ich finde. Meine bessere Hälfte habe ich in Zürich kennengelernt, jedoch kommt er ursprünglich aus Flensburg (nicht weit weg von Hamburg) und wir sind zwei glückliche und dankbare Eltern von zwei wunderbaren Töchtern. Wir leben im idyllischen Erlenbach und können jeden Tag unser Glück kaum fassen den Zürich See vor der Haustüre zu haben. 

athleticflow

Zusammen sind wir auch die Gründer von athleticflow. Lustigerweise entstand dies aus einem Streit. Unser ewiges Hin und Her bestand darin, zu behaupten, dass HIIT (Simon) wichtiger wäre als Yoga (Nora). Irgendwann hatten wir die Idee einen Kompromiss einzugehen und das beste dieser zwei Welten zu vereinen, so entstand eine neue Idee für einen Gruppenfitness-Kurs. In der Zwischenzeit durften wir schon ein Buch schreiben, Tausende von Teilnehmer/innen glücklich machen und über 500 athleticflow Instruktoren ausbilden.

_00A4572.jpg

Mein Yogaweg

Mein persönlicher Yogaweg fing 2009 in New York City an. Für vier Jahren durfte ich in den USA leben, NYC, Houston und Los Angeles. In den ersten Jahren lebte ich in NYC und arbeitete im Event Management Bereich. Viele Stunden sitzen, kein Sport und viele ungesunde Essgewohnheiten führten nicht nur dazu, dass ich mich oftmals schlapp fühlte, ich litt an ständigen Rückenschmerzen. Meine damalige Chefin empfahl mir Yoga auszuprobieren. Da ich mir einfach erhoffte, dass dadurch die Rückenschmerzen weniger werden, wollte ich es einmal probieren. In der Zwischenzeit kann ich sagen, dass war die beste Entscheidung meines Lebens. Nicht nur, dass die Rückenschmerzen verschwanden, ich fing an gesund zu kochen, hatte auf einmal so viel mehr Energie und auch mein Umfeld begann die positiven Veränderungen von aussen wahrzunehmen. 

2013 war das Umbruch Jahr für mich. (Dazu gibt es auch mehr in meinem Podcast) Ich verliess Los Angeles für meine grosse Liebe und zog zurück in die Schweiz. Damals hatte ich alles in den USA aufgegeben, um mutig diesen Herzensschritt zu wagen. In Zürich angekommen, wusste ich nicht, was ich mit meiner neuen Freiheit anfangen soll.  Wieder zurück ins Büro, wollte ich nicht, dass war mir klar geworden. 

Mir war damals noch nicht bewusst, wie wichtig Simon (mein Mann) bei meiner persönlichen Weiterentwicklung sein würde. Er ermutigte mich nach Indien zu reisen und mir meinen Traum zu erfüllen, mehr über Yoga zu erfahren.

Hallo & Namasté („Ich verbeuge mich vor dir“)

AF_still26.jpg

Indien und USA

Meine erste Ausbildung im Ashtanga Yoga machte ich in Süd Indien in Kerala bei Mahesh, ein paar Jahre später, reiste ich erneut nach Indien, dieses Mal in den Norden. Die Himalaya Gebirge waren magisch (Tattva Yoga, Rishikesh) und bei der dritten Reise nach Indien packte es auch meinen Mann und wir praktizierten täglich viele Stunden Yoga in Goa (Earth Yoga Village, Anushree Singh). Wie du siehst, hatte ich am Anfang besonders viel indischen Einfluss. Da es mir unglaublich wichtig ist, nebst dem Unterrichten auch selbst immer Schülerin des Yoga zu bleiben, machte ich natürlich viele Weiterbildungen. Ich freue mich, dass ich von erfahreneren westlichen Yogalehrern lernen durfte. Zu meinen weiteren Lehrern gehören, Bryan Kest, Jason Crandell sowie Judith Lasater. 

Weiterbildungen

In meiner ersten Schwangerschaft merkte ich schnell, dass ich mehr über diese Veränderungen lernen wollte, so bildete ich mich als Schwangerschaftsyogalehrerin (Birthlight Zürich) weiter. In den letzten Jahren kam immer mehr das Interesse dazu, mehr über die Anatomie, besonders über den Beckenboden zu lernen und deshalb absolvierte ich den Beckenboden Kursleiter (für alle), Beckenboden während der Schwangerschaft sowie in der Rückbildung bei BeBo Schweiz. 

Was ich anbiete

Es erfüllt mich in jeder Zelle, das Wissen vom Yoga weitergeben zu dürfen. Seit dem Jahr 2018 leite ich 200 h Vinyasa Yoga Ausbildungen – MY YOGA PATH. Mittlerweile habe ich schon 8 Ausbildungen leiten dürfen und freue mich in den nächsten Jahren diesen Bereich weiter auszubauen. Geplant sind auch Schwangerschaftsyoga & Rückbildungsyoga Ausbildungen und 300 h Yoga Ausbildungen. 

Natürlich unterrichte ich auch ganz normale Yogastunden, Workshops, Yoga Retreats, Yoga Events, Firmen Yoga, Private Stunden sowie Yogalehrer Coachings. Auf meiner Website zu stöbern, lohnt sich auf jeden Fall. Bei Fragen bin ich immer für dich da. Nutze einfach das Kontaktformular oder melde dich gerne zu meinem Newsletter an, so bleiben wir sicher auch im Kontakt. 

Much Love, Nora